.
MENU    
     Nachrichte 
     Über den Club 
     Rennfahrer und
       Besatzung
 
     Race Calendar 2019 
     Rennerfolge 2014 
     Rennerfolge 2013 
     Rennerfolge 2012 
     Rennerfolge 2011 
     Rennerfolge 2010 
     Rennerfolge 2009 
     Rennerfolge 2008 
     Rennerfolge 2007 
     Rennerfolge 2006 
     Rennerfolge 2005 
     Results 2004 
     E-mail 
.
Sponsors    
http://www.revoz.si
http://www.hotelpaka.com
Counter    
 
19.06.2008 
 
  GHD Unior Rogla 2008
Auf Rogla auch Österreichische Nationale Championship

Internationales Autobergrennen auf Rogla zählt auch für die Punkte von der Österreichischen Nationalen Championship in diesem attraktiven Bereich des Automobilsports. Im Kalender sind zwar zehn Daten und nach drei ausgeführten Rennen sind ganz oben auf der Liste mit der gleichen Zahl der Punkte Herbert Pregartner und Andreas Gabat. Dann folgen Felix Pailer und der Führende in der Gruppe der 2-Liter Autos Michael Auer, der aber in diesem Jahr am Lenkrad des umgebauten Volkswagen Scirocca 16V sitzt. In der Gruppe N bis 2000 ccm ist am höchsten platziert Hermann Waldy junior und zwar auf dem 15. Platz, gleich hinter ihm ist aber Andreas Lattner mit dem Suzuki Swift Gti am besten platzierter Fahrer der Division bis 1400 ccm.

Im Kalender der Österreichischen Nationalen Championship sind von zehn Rennen sogar sechs im Ausland, zwei davon auch in Slowenien. Drei Rennen haben die österreichischen Fahrer bereits hinter sich, das vierte wartet bereits traditionell auf Rogla in diesem Wochenende. Auf Rogla kommen als die Führenden mit der gleichen Zahl von Punkten unsere alten Bekannten Herbert Pregartner und Andreas Gabat, nur mit 10 Punkten weniger aber auch Felix Pailer. Diese drei werden die Spitzenpositionen bei unserem nördlichen Nachbar höchstwahrscheinlich auch an Abhängen von Pohorje bestimmen. Dann folgt gleich der schnelle Michael Auer, der in der letzten Saison, noch mit Honda Civic type R, ein ernster Konkurrent und auch ein guter Vergleich für die schnellsten zwei Slowenen in dieser Gruppe, Matej Grudnik und Ale¹ Prek, war. In diesem Jahr sitzt Auer im ganz anderen Auto, gründlich umgebaut und mit starkem Motor ausgestattetem Volkswagen Scirocco. In der Zehnergruppe sind noch nach seinem außerordentlich schnellem VW Golf kit car bekannter Christian Schweiger, der schnurrbärtige Hans Peter Laber, Michael Wels, Alfred Fischer, Helmut Hahnel und Michael de Cilia.

In der Gruppe N bis 2000 ccm ist der jüngere Vertreter der Rennfamilie Waldy mit seiner Honda Civic erwartungsgemäß am höchsten, insgesamt am 15 Platz, dann folgt Bernhard Gassler auf dem neunzehnten Platz und Hans Brei auf dem dreiundzwanzigsten Platz. Es wird sehr interessant sein wenigstens in dieser Gruppe die schnellsten Österreicher mit den Slowenen zu vergleichen, denn wir erwarten einen ziemlich ausgeglichenen Kampf. Es interessiert und auch, wie Waldy, jr. in diesem Jahr die Rennstrecke bewältigt. Letztes Jahr ging es für ihn nicht alles nach Plan. Er hat seine Hond nämlich kurz vor dem Ziel auf den Zaun aufgehängt! Etwas anders ist aber in Division bis 1400 ccm, wor der schnellste Lattner mit Suzuki Swift Gti fährt und mit dem gleichen Auto fahren auch einige von den schnellsten Slowenen in dieser Gruppe, Auch dieser Nachbarschaftsduell wird einer von den Leckerbissen des Rennens auf Rogla sein.


>> back

 
admin   
    Language
.
    Slovensko 
    English 
    Deutsch 
.
    Facebook
.
    Bergren. Rogla 2010
     GHD Rogla 2008 
     Bergren. Rogla 2007 
     Bergren. Rogla 2006 
     Bergren. Rogla 2005 
     Bergren. Rogla 2004